Info zu Kürmusik und Meisterschaften

Ab dem Freiläuferniveau kann man entweder einen Parcours ohne Musik

oder eine Kür mit Musik an Meisterschaften präsentieren.

Die Auswahl der Musik ist grundsätzlich Sache des Trainers.

Sollte der Schüler jedoch etwas vorschlagen und der Trainer es für ok befinden,

 ist das auch eine Möglichkeit.

Die Kürmusik hat eine bestimmte Länge je nach Niveau

und wird zusammengeschnitten aus verschiedenen Musiken bzw. Musikteilen.

Auch hier kann der Schüler dies selbst machen,

wenn es regelkonform und gut geschnitten ist oder es macht der Trainer.

 

Hier die Kosten für Küren:

 

Arbeitsaufwand

inkl Kür-CD:

 

1.5 Minuten bis max. 2 Minuten Küren

Schüler sucht Musik und schneidet. Trainer findet es ok:

 

gratis

Schüler bringt Musik

Trainer schneidet:

 

30 €

Trainer sucht Musik und schneidet:

 

45 €

 

 

Hier Infos bezüglich Trainerpauschale Betreuung bei Meisterschaften:

 

Die Kinder werden an einer Meisterschaft vom Trainer betreut. Das bedeutet, der Trainer

erstellt einen Plan, wann der Schüler in der Eishalle zu sein hat, wann er sich Trocken aufwärmt,

(er macht, falls organisatorisch möglich das Trockentraining mit dem Schüler)

wann er die Schuhe anzieht und sich bereit hält, wann er sich einläuft auf dem Eis, er schaut und analysiert die Kür,

bespricht es mit dem Schüler, teilt ihm mit, wann er bei der Siegerehrung sein muss und ist dort evtl. auch zur Stelle.

 

 

Der Trainer legt fest, durch wen der Läufer betreut wird:

 

Meisterschaftsbetreuungspauschale durch Trainer:

 30 € (Wettbewerb mit Kürmusik)  bzw. 20 € (Wettbewerb mit Parcours)

Meisterschaftsbetreuungspauschale durch vom Trainer bestimmten Helfer: 

15 € (Kürmusik) bzw. 10 € (Parcours)

 

Alle Angaben ohne Gewähr